Startseite | HOMESitemap, SucheKontakt, eMail
Praxis Geschichte
Praxis Politik
Deutsch Unterricht
Praxis Englisch
 

Dokumentation Obersalzberg

Auf dem Obersalzberg bei Berchtesgaden ist im Oktober 1999 eine Dokumentation eröffnet worden, die sich insbesondere an Jugendliche wendet, die den Nationalsozialismus nurmehr vom Hörensagen kennen.

 

Zur Zielsetzung heißt es im "Didaktischen Handbuch" (s.u.):

"Leitgedanke der Dokumentation ist die historische Grunderfahrung, dass politische Heilslehren, die sich im Besitz der historischen Wahrheit glauben und eine endgültige Lösung aller möglichen Probleme, also eine innerweltliche Erlösung verheißen, gerade nicht in das versprochene Paradies auf Erden führen, sondern, im Gegenteil, in Zerstörung uind Barbarei enden."

 

In diesem Sinne wird am historischen Ort das gesamte Spektrum der nationalsozialistischen Diktatur dokumentiert. Sie beginnt mit dem "Führer" und dem Kult um seine Person und endet mit dem 2. Weltkrieg. Besonders hervorzuheben ist, dass hier nicht nur der Terrorapparat und die Judenverfolgung ihren selbstverständlichen Platz haben, sondern auch die begleitende Ideologie der Volksgemeinschaft und der Mythos Hitler, die die Menschen in heute nicht mehr nachzuvollziehender Weise gefangengenommen haben, ihre notwendige Rolle spielen.

 

Für Schulen hat das Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin, das die Dokumentation wissenschaftlich betreut, einen "Pädagogischen Koffer" erarbeitet, der sich in hervorragender Weise zur Vorbereitung und Nachbereitung eines Besuchs auf dem Obersalzberg eignet, aber auch unabhängig von einem Besuch wichtige und sehr gute Dienste leistet.

 

Der "Pädagogische Koffer" enthält:

  • Dokumentation Obersalzberg. Didaktisches Handbuch. Hg. u. bearb. von Volker Dahm und Albert A. Feiber unter Mitw. von Elisabeth Sommer und Wolfgang Wintersteller. München 2005
  • Dokumentation Obersalzberg. Unterlagen und Quellen für die Gruppenarbeit. Hg. und bearb. von Volker Dahm und Albert A. Feiber unter Mitwirkung von Elisabeth Sommer und Wolfgang Wintersteller, CD.. München 2005 
  • Die tödliche Utopie. Bilder, Texte, Dokumente, Daten zum Dritten Reich. Ausstellungskatalog.  Hg. von Horst Möller, Volker Dahm und Hartmut Mehringer unter Mitarbeit von Albert A. Feiber. 4. Aufl. München 2002 - Stark erweiterte Neubarbeitung, München 2008, 831 S. mit sehr umfangreichem Bildmaterial, Dokumenten, Karten, Übersichten. Im Anhang: Chronik 1919-1945 (66 S.), ausgewählte Literatur und veröff. Quellen (14 S.), Personen- u. geograph. Reg. (12 S.), einzeln 21, 95 ?
  • Dokumentation Obersalzberg. Tondokumente. Täter ? Gegner ? Opfer. Hg. vom Institut für Zeitgeschichte, München, Berlin. Text und Tonauswahl: Albert A. Feiber und Volker Dahm. Tonaufnahmen: Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv, Wiesbaden - Potsdam-Babelsberg. CD, 79 Minuten, 20-seitiges Booklet. München - Berlin. erw. Neuaufl. 2008
  • Obersalzberg. Vom Bergbauerndorf zum Führersperrgebiet: Zeitzeugen berichten. Autor: Ulrich Chaussy. Wiss. Beratung: Volker Dahm und Albert A. Feiber. DVD, 28 Minuten s/w und Farbe. München - Berlin 1999 
  • Gewalt, Vernichtung, Tod. Szenen aus dem Zweiten Weltkrieg, DVD, 38 Minuten, s/w und Farbe. Institut für Zeitgeschichte München, Berlin 2005

Zum Zweck des zeitgeschichtlichen und staatsbürgerlichen Unterrichts ist der "Pädagogische Koffer" zum ermäßigten Gesamtpreis von 59,90 ? erhältlich (Dokumentation Obersalzberg ? Shop, E-mail: shop@obersalzberg.de ). Die Medien sind aber auch einzeln vor Ort und im Buchhandel erhältlich.

 

Ganz neu sind drei besondere Räume für die Arbeit mit Schulklassen, in denen Vor- und Nachbereitung (z.B. Vervollständigung der Arbeitsblätter, Anschauen der DVDs) auch vor Ort möglich ist.

 

Adresse:

Dokumentation Obersalzberg

Salzbergstrasse 41
83471 Berchtesgaden
Tel.: 08652/947960
Fax: 08652/947969
info@obersalzberg.de
www.obersalzberg.de

   
 Dokumentation Obersalzberg 
 Dokumentation Obersalzberg 
   
  
   
  
   
 

.:: Impressum | Disclaimer | Webmaster | Zuletzt aktualisiert am 17.11.2008 ::.