Startseite | HOMESitemap, SucheKontakt, eMail
Praxis Geschichte
Praxis Politik
Deutsch Unterricht
Praxis Englisch
 

Tipp für einen Ausflug in das Barock Norddeutschlands - Clemenswerth

Das achtstrahlige Jagdschloss Clemenswerth, auf dem Hümmling im Emsland in einem großen Wald gelegen, verdanken wir dem Wittelsbacher Barockfürsten Clemens August (1700 bis 1761), der neben anderen Bistümern auch das Erzbistum Köln innehatte.

 

Das heute einzige vollständig erhalten gebliebene Jagdsternschloss Europas ist ein einzigartiges kulturgeschichtliches Denkmal. Das Architekturensemble, zwischen 1737 und 1747 nach den Plänen des westfälischen Barockarchitekten J.C. Schlaun erbaut, repräsentiert die absolutistische Landesherrschaft im Bereich des heutigen Landkreises Emsland. Jedes Detail der Anlage, von den Sichtachsen, die stets das Haupthaus im Fokus haben, bis in die Einzelheiten des Bildprogramms im Zentralpavillon, der mit Möbeln, Gemälden, kostbarem Porzellan und Gläsern die barocke Prachtentfaltung des 18. Jahrhunderts zeigt, verherrlicht den fast omnipräsenten Schlossherrn und ist geradezu ein Schulbeispiel für den zentralistischen Gedanken des Absolutismus. Die Schlossanlage mit Zentralbau und Gästepavillons umfasst auch eine reich ausgestattete Klosterkirche, die ?nördlichste Rokoko-Kapelle Bayerns?.

 

Einzelheiten: http://www.clemenswerth.de/

   
 Gesamtansicht vom Klostergarten aus 
 Gesamtansicht vom Klostergarten aus 
   
 Blick in den Rundsaal des mit reicher Rokoko-Ornamentik ausgestatteten Hauptschlosses 
 Blick in den Rundsaal des mit reicher Rokoko-Ornamentik ausgestatteten Hauptschlosses 
   
 

.:: Impressum | Disclaimer | Webmaster | Zuletzt aktualisiert am 10.06.2007 ::.