Startseite | HOMESitemap, SucheKontakt, eMail
Praxis Geschichte
Praxis Politik
Deutsch Unterricht
Praxis Englisch
 

Region Osnabrück: Fortbildung Spätantike, 12. 10. 2006, Bericht

Am 12. Oktober 2006, von 15.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr, fand für die Region Osnabrück eine Fortbildung des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands, LV Niedersachsen, statt.

 

Ort: Graf-Stauffenberg-Gymnasium
49080 Osnabrück
Gottlieb-Planck-Str. 1

 

Thema:
Die Stadt im römischen Reich (1.-6. Jh.).

Antike Geschichte ist Stadtgeschichte. Im Vortrag werden wesentliche Aspekte der Entwicklung von der Hohen Kaiserzeit zur Spätantike und sogar zur post-imperialen Geschichte (volgo Frühmittelalter) beleuchtet.
Stichworte:
Honores und munera - städtische Autonomie und staatliche Eingriffe - die Stadt (civitas) in den germanischen Föderatenstaaten - die Christianisierung der Städte.
Dabei findet die westliche Reichshälfte besondere Beachtung, gerade Gallien wird genauer betrachtet.

Als weiterer Schwerpunkt war vorgesehen:
Die 'lange Spätantike' - aktuelle Forschungsergebnisse


Referentin für beide Teile war
PD Dr. Helga Botermann, Universität Göttingen

 

Ausgangspunkt waren die Anforderungen des Zentralabiturs 2008, d.h. hier der Verbindliche Unterrichtsaspekt des thematischen Schwerpunkts ?Thematischer Schwerpunkt 2: Zwischen Altertum und Mittelalter - die Spätantike als Epoche der europäischen Geschichte?.

 

Die Leitung der Veranstaltung hatte der Regionalbeauftragte der Region Osnabrück des VGD, LV Niedersachsen, der auch die Organisation übernommen hatte.

 

Region Osnabrück

Thomas Grove (Gymnasium Melle)

Wilhelmshöhe 10

49143 Bissendorf

Tel.: 0 54 02/ 69 07 02

E-mail: tgrove@osnanet.de

 

 

.:: Impressum | Disclaimer | Webmaster | Zuletzt aktualisiert am 21.10.2006 ::.